Sparkasse Gemeinschaftskonto

SparkasseEin gemeinsames Konto von der Sparkasse kann z.B. als Girokonto, Tagesgeldkonto, Sparkonto angelegt werden. Die Interessenten haben hier auch die Wahl zwischen dem Sparkasse Gemeinschaftskonto als Und- oder Oder-Konto, je nachdem, wie sich die Verfügungsberechtigung gestalten soll.

Das Sparkasse Girokonto als Gemeinschaftskonto wird in erster Linie in der Filiale vor Ort eröffnet und zeichnet sich durch individuelle Konditionen für die Kontogemeinschaft aus. Ein spezielles Online-Angebot für die Sparkassen allgemein findet sich daher nicht. Hier möchten wir auf das Angebot der 1822direkt, als Online-Unternehmen der Frankfurter Sparkasse hinweisen, die ein Partnerkonto, das online geführt wird, für alle Privatkunden anbietet.

Dennoch lassen sich grundlegende Konditionen und Merkmale des gemeinschaftlichen Girokontos bei den deutschen Sparkassen herausstellen, die einen Angebotsvergleich mit anderen Banken leichter machen.

Konditionen

Die Konditionen für ein Sparkasse Gemeinschaftskonto werden den Interessenten, ob Neukunden oder Bestandskunden, in einem persönlichen Beratungsgespräch mitgeteilt, um sie perfekt auf die eigene Situation abzustimmen. Im Überblick können allgemein folgende Konditionen genannt werden:

  • Monatlicher Grundpreis
  • Ggf. weitere Gebühren für bestimmte Transaktionen
  • Verschiedene Banking-Kanäle
  • Geldkarte mit Geldchip und Kreditkarte möglich
  • Dispo auf Wunsch und bei Bonität
  • Kostenfreie Bargeldabhebungen an 25.000 Geldautomaten der deutschen Sparkassen
  • Kostenlose Mobile Banking App
  • Kontoumzugsservice kostenfrei

Vorteile

Die Vorteile, die das Sparkasse Gemeinschaftskonto bietet, ergeben sich aus der Kundenzufriedenheit und dem kundenorientierten Service, auf den jeder Kunde zählen kann. Persönliche Lösungen stehen dabei im Vordergrund. Denn Kunden der Sparkassen bezahlen für die Sicherheit und Verlässlichkeit ihrer Bank auch gerne eine Grundgebühr. Ein Gemeinschaftskonto der Sparkasse kann online geführt werden, ebenso stehen alle Automaten und Schalterdienste in den Filialen sowie Telefon-Banking zur Verfügung. Das bedeutet hohe Flexibilität. Durch die individuelle Angebotsunterbreitung können weitere Vorteile für das Gemeinschaftskonto entstehen, Zusatzleistungen und Extras werden bedarfsgerecht aufgenommen.

Nachteile

So individuell wie das Angebot für das Sparkasse Gemeinschaftskonto zeigt sich auch die genaue Kostenstruktur. Für Kunden, die sich ein gemeinsames Konto ohne Grundpreis und mit weiteren kostenfreien Extras wünschen und die ein Online Konto bevorzugen, hat das Sparkasse Girokonto mitunter Nachteile.

Sparkasse Gemeinschaftskonto eröffnen

Das Gemeinschaftskonto ist in einer Filiale vor Ort zu eröffnen. Die Antragsunterlagen werden meist schon beim Beratungsgespräch mitgegeben oder im Anschluss daran ausgefüllt und unterzeichnet, um die zügige Kontoeinrichtung zu ermöglichen. Die Identitätsfeststellung durch Prüfung des gültigen Personalausweises oder Reisepasses erfolgt direkt vor Ort. Somit entfallen Postident und VideoIdent als Legitimierungsverfahren.

Einzelkonto in Gemeinschaftskonto umwandeln

In den allgemeinen Informationen, die auf den Internetseiten der deutschen Sparkassen zu finden sind, wird angegeben, dass es möglich ist, ein Einzelkonto in ein Gemeinschaftskonto umzuwandeln. Dafür müssen die beiden zukünftigen Kontoinhaber ihre Sparkasse aufsuchen, um dort alles in die Wege zu leiten.

Kündigen

Was für die Kontoeröffnung und die Umwandlung von Konten gilt, trifft ebenso auf die Kündigung des gemeinsamen Kontos zu: Partner, die das Sparkasse Gemeinschaftskonto auflösen möchten, suchen die Filiale zusammen auf und werden dort über alles weitere informiert.

Adresse

Sparkassen-Finanzportal GmbH
Friedrichstraße 50
10117 Berlin

https://www.sparkasse.de/